Grillen zu Pfingsten

Startschuss für die Grillsaison

Grillen zu Pfingsten

Fünfzig Tage nach Ostern feiern Christen und Christinnen das Pfingstfest, das traditionellerweise die Osterzeit offiziell beendet. Während das Osterfest ganz im Zeichen des Endes der langen Fastenzeit und dem Beginn des Frühlings steht, fällt Pfingsten bereits in den Frühsommer: Was läge also näher, als das lange Wochenende Anfang Juni mit der Familie draußen auf der Terrasse oder im Garten zu feiern und bei der Gelegenheit auch die Grillsaison einzuleiten?

Fleisch ist immer noch Grillgut Nr. 1

Das Grillen ist wohl eine der beliebtesten Sommeraktivitäten in Deutschland und jeden Sommer wieder sieht man Scharen von Sonnenanbetern und Genießern, Grillanfänger und Profis beim Barbecue zusammenkommen.
Dabei steht natürlich zunächst das Fleisch ganz im Mittelpunkt: Ob Rind- oder Schweinefleisch, Fisch oder Geflügel – traditionellerweise ist das gemeinsame Grillen keine besonders Vegetarier-freundliche Veranstaltung. Bei der anhaltenden Beliebtheit, die sich Klassiker wie Bratwürstchen und Steak weiterhin erfreuen, wird dies auch ganz sicher noch lange so bleiben, selbst, wenn man nicht den ganzen sprichwörtlichen Pfingstochsen auf das Feuer legt.
In unseren Feinkost-Filialen erhalten Sie übrigens eine riesige Auswahl an leckeren Grillfleischspezialitäten von hoher Qualität.


Auch Vegetarier lieben den Grill


Auch moderne Grilltrends – zum Beispiel den Einsatz von Drehspießen für selbst gemachtes Gyros oder Rotisserie-Chicken – bleiben weiterhin beim Fleisch als Hauptzutat. Dies bedeutet indes nicht, dass vegetarische Bekannte während der Feiertage nicht willkommen sein können, sondern ganz im Gegenteil: Seit einigen Jahren ist auch beim Barbecue eine Bewegung in Richtung kulinarischer Vielfalt zu beobachten.
So gibt es natürlich eine Menge an vegetarischen und veganen Fleischersatz, der gegrillt werden kann. Aber auch Gemüse wird – ganz natürlich fleischfrei – eine immer beliebtere Grillzutat.

So ist eine klassisch-leckere Pfanne Grillgemüse, zum Beispiel mit Aubergine, Zucchini und Paprika - nicht nur eine ideale Beilage zu gegrilltem Lamm oder Schafskäse, sondern auch für sich alleine genommen ein Genuss. Immer noch ungewöhnlich, aber ein wahrer Gaumenschmaus, ist auch gegrillter Spargel oder gegrillte Avocado – und das nicht nur für Veganer.
Seit einigen Jahren ist es auch durchaus üblich, den Nachtisch beim Grillfest ebenso wie den Hauptgang über der Glut zuzubereiten. Köstlich ist zum Beispiel in der Schale gebackene Bananen – au naturell oder eingeschnitten mit einigen Stückchen Schokolade versehen. Ein beliebter amerikanischer Klassiker sind die sogenannten S'mores: Eine Lagerfeuerspezialität, die aus zwei Keksen, einem Stück Schokolade sowie einen über dem Feuer gerösteten Marshmallow besteht.

Beilagen, Getränke & Co.


Wer zum Pfingstfest groß grillt, wird sicherlich auch gefragt werden, was die eingeladenen Freunde beisteuern können. Ein Buffet, egal ob von den Gastgebern vorbereitet oder ganz locker von den Gästen bestückt, ist bei jeder Feier eine kluge Entscheidung, denn es entspannt die Vorbereitung und Durchführung, und bietet außerdem eine schöne Gelegenheit, miteinander bei der Essensauswahl ins Gespräch zu kommen.

Gerade eine kunterbunte und abwechslungsreiche Auswahl an frischen Sommersalaten sollte bei keinem Barbecue fehlen – Klassiker sind dabei natürlich vor allem der Nudel- und Kartoffelsalat sowie ein leichter grüner Salat. Doch auch mediterrane Köstlichkeiten wie die Caprese, ein italienischer Brotsalat oder libanesische Taboulé mit viel Petersilie und Minze ergänzen die herrlich deftigen Köstlichkeiten vom Grill. Frisches Baguette, knuspriges Knoblauchbrot und im Feuer gebackene Kartoffeln sind selbstverständlich ebenfalls immer willkommene Beilagen.
Ketchup und Senf sollten natürlich bei jedem Grillfest dabei sein, doch inzwischen gibt es auch eine schier endlose Auswahl von BBQ Soßen – über geräuchert-deftig zu exotisch-süß und vor allem oft sehr scharf. Dabei wird jeder auf seinen Geschmack kommen.


Getrunken wird klassischerweise Bier, wenn es nicht gerade zum Ablöschen benötigt wird, und auch daran wird sich in diesem Jahr sicherlich nichts ändern. Wer die Auswahl etwas größer gestalten möchte, kann sich zum Beispiel für eine Selektion von verschiedenen Craft Beers entscheiden – ein Trend, der aus den USA nach Deutschland gekommen ist. Aber auch die Möglichkeit, sich an einer kleinen Bar einen Cocktail oder Gin Tonic, zum Beispiel mit frischer Gurke, Minze und gefrorenen Erdbeerscheiben zu mixen, wird sicherlich vielen Gästen willkommen sein.
Zum Willkommensgruß – und gerade bei sehr heißem Wetter – ist auch ein leichter Hugo, ein Cocktail aus Prosecco, Holunderblüten-Sirup, Zitronensaft und frischer Minze, sehr beliebt.

Grillzubehör in breiter Auswahl


Inzwischen gilt auch bei Grillzubehör: Je größer die Auswahl, desto besser. Verspielt oder funktional, klassisch oder futuristisch, auch hier wird garantiert jeder ganz nach seinen eigenen Vorstellungen fündig werden. Von der kleinen Grillschale bis zum XXL-Format ist alles geboten. Besonders beliebt ist seit einigen Jahren das Grillen mit Gas, auch Feuerkörbe sowie Feuerplatten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dabei ist Ersteres nicht nur hochmodern, sondern zeichnet sich vor allem durch seine hohe Funktionalität aus. Letztere hingegen punkten nicht nur bei der Essenszubereitung, denn Feuerkörbe- und schalen erfüllen auch dekorative Zwecke. Doch auch im Bereich der klassischen Holzkohlegrills und bei Elektrogrills hat sich in den letzten Jahren viel getan, sodass eigentlich für alle Bedürfnisse das entsprechende Gerät zu finden ist.


Aber letztlich gilt: Ob klassisch auf einem Holzgrill, auf einem Elektrogrill oder auf einem hochmodernen Gasgrill gebraten wird, in der Hauptsache geht es darum, was gebraten und gegrillt wird. Solange die Zutaten hochwertig, frisch und gut zubereitet und ihre Gäste gutgelaunt sind, wird Ihr Grillfest zu Pfingsten 2019 ganz sicher ein Erfolg!

 

Tags: Catering Ernährung Rezepte Tipps

Zurück